Details zur Kundenmeinung

RECOACTIV® Gelenk Tonicum für Hunde, Kurpackung

Kundenmeinung (erstellt am 3. Januar 2016):
Ich habe einen Westi mit 13.5 Jahren, der sich leider im letzten Sommer einen Kreuzbandriss zugezogen hat.
Mehrere Ärzte haben mir von einer OP abgeraten, wegen des Alters meines Hundes und weil kleinere Hunde eher mit diesem Kreuzbandriss leben können aufgrund des geringeren Gewichts (im Gegensatz zu einem großen Hund).
Es wird sich jedoch eine Arthrose bilden, hat man mir bereits im Vorfeld gesagt. Nach längerer Physiotherapie (schwimmen, Elektrostimulation) ging es meinem Hund schon viel besser. Er lief jahrelang mit dem Pferd mit, so dass er eine sehr gute Muskulatur hatte, was ihm in diesem Fall sehr half.
Er wurde trotzdem die letzten Monate stark geschont und lief durch die Physiotherapie wirklich fast beschwerdefrei - ausser dass er stark lahm ging, wenn er längere Zeit auf einem Fleck saß (zum Beispiel nach einer Autofahrt von 30 Minuten lahmte er immer stark, was sich aber schnell besserte).

Kurzum: Er war nach 6 Monaten mal wieder einen Tick länger als sonst spazieren und durch diese Überbelastung ging er stark lahm und über 2 Wochen war keine Besserung in Sicht.
Er hatte nicht mehr viel Hunger, wahrscheinlich hatte er Schmerzen.

Dann fand ich über Internet-Recherche Recoactiv und war erstmal nur skeptisch, wollte meinem Hund aber unbedingt etwas Gutes tun.
(herkömmliche Schmerzmittel verträgt er nicht)
Er ist sehr empfindlich was Magen und Darm angeht und bekommt bei jedem falschen Bissen Leckerli o.ä. sofort Brech-Durchfall.
Daher war ich nicht sicher, wie er Recoactiv vertragen wird, ich machte mich auf eine schlaflose Nacht gefasst. Aber nichts - mein Hund leckte es aus dem Messbecher und er bekam weder Durchfall, noch musste er brechen. Er verträgt es problemlos!! (ein Wunder für sich)

Anfangs merkte ich absolut keine Besserung, aber nach 4 Tagen viel mir etwas auf: Er musste 2 Stunden lang im Auto sitzen und normalerweise zog er nach so einer Autofahrt das Bein immer für ein paar Minuten hoch. Doch seit diesem 4. Tag lahmt er nicht mehr nach dem Autofahren!

Die Bewegungen waren plötzlich alle fließender, nicht mehr so abgehakt nach einem Spaziergang sondern schön geschmeidig.
Er fetzt mittlerweile wieder rum, jagt die Katze durch die Wohnung und wenn wir auch länger spazieren gegangen sind, lahmt er anschließend nicht mehr, so wie vorher. Auch wenn sich das Lahmen immer nur auf einen Abend beschränkte, denn am nächsten Tag war es weg. Jetzt gibt es dieses Lahmen nicht mehr! Und ich brauche ihm keine Schmerzmittel zu geben, die er sowieso nicht verträgt, sondern er bekommt etwas Natürliches, was er noch dazu gerne auflecken mag.

Ausserdem hat er seit Recoactiv wieder ordentlich Hunger, anscheinend regt das Mittel auch den Appetit an, was hier garnicht so verkehrt ist, weil ältere Hunde manchmal mäkelig werden.

Ich hätte es nicht für möglich gehalten, ich war wirklich mehr als skeptisch, weil ich an meinem Hund nicht gerne was ausprobiere, weil er eben so vieles nicht verträgt.
Recoactiv werde ich ihm jetzt weiterhin geben. Ich bin jetzt auf 10 ml pro Tag gegangen und werde weitersehen was ich dann mache.
Entweder eine 5ml-Dosierung weiterhin oder ich mache regelmäßig diese 3-Flaschen-Kur.
Ich habe gelesen dass manche Recoactiv einfach weitergeben mit einer geringeren Dosierung. Ich werde mich da erstmal einlesen und dann entscheiden.
Ich werde meine Bewertung hier weiter updaten, wenn es Neues zu berichten gibt.

PS: Wegen des Preises habe ich viel mit anderen Internetseiten verglichen. Bei Amazon gibt es den günstigsten Preis für 3 x 90 ml Flaschen. Habe ich leider zu spät gesehen und habe die 3 Flaschen für 3 Euro mehr woanders bestellt. Nur als Tipp, Amazon ist hier recht günstig!